Liebe Studierende und Interessierte,

die diesjährige Interdisziplinäre Sommerakademie Bremen 2014 (ISAB-Diskurs) findet vom 17. bis 31. August 2014 an der Universität Bremen statt und widmet sich dem Thema „Diskursanalyse – interdisziplinär“. Im Rahmen eines vielseitigen Kursprogramms beschäftigen wir uns über zwei Wochen aus sprach-, literatur- und medienwissenschaftlicher Perspektive mit dem für neuere kultur- und wissensorientierte Arbeiten zentralen Theorie- und Methodenkomplex der ›Diskursanalyse‹ unter besonderer Berücksichtigung sprachorientierter Zugänge.

Wir wollen dabei vor allem die folgenden Fragestellungen behandeln:

  • Was ist ein Diskurs?
  • Wie deskriptiv, wie kritisch ist/soll Diskursanalyse (sein)?
  • Wie wird kollektives Erinnern diskursiv strukturiert?
  • Sind Emotionen diskursiv kodiert?
  • Welche postkolonialen Kontexte prägen gegenwärtige Diskurse?
  • Wie gestalten Diskurse Filme, wie strukturieren Filme den Diskurs?
  • Welche sprachlichen Merkmale besitzen diskursanalytische Relevanz?
  • Wie werden urbane Räume diskursiv geprägt?

Neben dem inhaltlichen Kursprogramm bietet die Teilnahme an ISAB-Diskurs Ihnen folgendes:

  • Das Kennenlernen einer deutschen Exzellenzuniversität in einer traditionsreichen Hansestadt,
  • ein ansprechendes kulturelles Begleitprogramm mit dem Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Historisches Bremer Rathaus,
  • Besuch im Klimahaus Bremerhaven,
  • Exkursion nach Berlin mit Besuch des Reichstagsgebäudes.

Veranstaltet wird ISAB-Diskurs von der Creative Unit „Koloniallinguistik – Language in Colonial Contexts“ der Universität Bremen. Informationen zu unseren weiteren Projekten finden Sie auf unserer Homepage. Gefördert wird ISAB-Diskurs durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen zur Teilnahme und auf eine spannende und lehrreiche gemeinsame Zeit.

Es grüßt herzlich

für die Arbeitsgruppe Deutsche Sprachwissenschaft / Interdisziplinäre Linguistik
Prof. Dr. Ingo H. Warnke